Aktuelles

Die AGAT trauert um ihr verstorbenes Mitglied

Prof. em. Dr. Hans-Winfried Jüngling SJ

* 12. Juli 1938 in Breslau; † 4. Oktober 2018 in Frankfurt am Main

Am 4. Oktober 2018 ist Prof. em. Dr. Hans-Winfried Jüngling SJ im Alter von 80 Jahren verstorben. Er war bis 2006 Professor für Exegese des Alten Testaments an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen/Frankfurt am Main.

Informationen der Hochschule   – Informationen der Jesuiten –   Wikipedia

Die AGAT wird Pater Jüngling ein ehrendes Gedenken bewahren. R.I.P.


 

Aufruf zur Unterstützung von BILDI

Die Bibelwissenschaftliche Literaturdokumentation Innsbruck (BILDI) hat sich zu einem unentbehrlichen Hilfsmittel bei der Literaturrecherche für Forschende, Lehrende und Studierende der Bibelwissenschaften entwickelt. Hier erhalten Sie eine Worddatei mit einer Kurzanleitung, die Sie gerne an Ihre Studierenden weitergeben können.

Das Projekt bedarf dringend unserer Unterstützung in finanzieller und ideeller Hinsicht:

(1) Bitte prüfen Sie, ob Sie in der Lage sind, aus dem Haushalt Ihrer Institution (Lehrstuhl, Bibliothek, Projekt) einen hilfreichen Euro-Betrag an BILDI überweisen zu lassen (z.B. als Nutzungsgebühr einer Internet-Datenbank). Auch privat kann man einen Beitrag überweisen und ihn als Ausgabe für Arbeitsmittel steuerlich geltend machen. Von der BILDI-Homepage kann man ein Rechnungsformular herunterladen, ausfüllen und elektronisch an BILDI schicken. Man erhält es dann als Beleg mit Unterschrift und Stempel zurück.

(2) Senden Sie Ihre Publikationen (Monographien, Sammelbände) kostenlos an BILDI bzw. veranlassen Sie Ihren Verlag, ein Rezensionsexemplar BILDI zur Verfügung zu stellen.

(3) Binden Sie BILDI in Forschungsanträge und Projekte ein: Die regelmäßige Nutzung von BILDI kann im Rahmen von Projektanträgen (DFG; FWF u.ä.) entsprechend berücksichtigt und im Sinne von Overhead-Kosten budgetiert werden. Fördermittel können so auch BILDI zugute kommen.

Die Angaben zum Konto sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Vielen Dank für die Unterstützung von BILDI!